BPK-S Integration

Brehm-Präzisions-Kniesystem (BPK-S)

Ein System für jede Indikation

Mit den neuen, zusätzlichen Implantatkomponenten wurde das BPK-S Integration Kniesystem zu einem umfassenden Komplettsystem erweitert, das Lösungen für nahezu alle Ausgangssituationen im Bereich der Knieendoprothetik bietet. Die bestehende Unconstrained-Variante (UC) mit den Insertvarianten „Fix“ und „Mobil“ sowie „Deep Dish“ wird hier um den Koppelungsgrad Semi-Constrained (SC) erweitert. Mit den Rotating- bzw. Total Hinge-Systemen (RH/TH) stehen außerdem zwei Achsknievarianten zur Versorgung hochgradiger Instabilitäten zur Verfügung.

Durchgängigkeit

Höchste Flexibilität und Effektivität

  • Intersystemische Kompatibilität und Modularität
  • Freie Wahl beim Kopplungsgrad und Stabilitätsniveau
  • Effizientes modulares Implantatsystem

Stabilität und Sicherheit

Stabile und sichere Wiederherstellung der Gelenkkinematik

  • Gelenkstabilität über die gesamte lasttragende Artikulation
  • Kein Kompromiss zwischen Kongruenz und Bewegungsfreiheit
  • Hervorragendes Abriebverhalten

Allergielösung

Vollkommen metallfreie Lösung für bestehende Herausforderungen

  • Exzellentes biologisches Verhalten
  • Mehr Sicherheit gegen Infektionen
  • Keine bekannte Allergene Reaktion
  • Signifikante Abriebreduktion

 

NEWS:

Die erste Implantation der Keramikknieprothese BPK-S INTEGRATION Keramik in Belgien wurde am 20.02.2019 von Dr. med. Christian Quintart, Leiter der Abteilung für Orthopädische Chirurgie und Traumatologie des Krankenhauses Jolimont (La Louvière), durchgeführt.

Video unter: https://www.msn.com/fr-be/news/other/cest-une-premi-c3-a8re-en-belgique-une-proth-c3-a8se-de-genou-en-c-c3-a9ramique-vient-d-c3-aatre-plac-c3-a9e-c3-a0-un-patient-quels-sont-ses-avantages/ar-BBTTex2

Effizienz

Präzise und effiziente operative Vorgehensweise:

Primär

  • Weichteilbasierte Instrumentationstechnik unter konstanter Kontrolle der Gelenkspaltmaße
  • Präziser Ausgleich Streck-/Beugespaltverhältnis vor dem ersten Schnitt
  • Kein distaler Referenzschnitt, kaum Nachresektion

Revision

  • Stabiler und effizienter Aufbau im Revisionsfall
  • Referenzschaftbasierte Gelenklinienrekonstruktion
  • Streck-/Beugespaltausgleich vor dem ersten Schnitt
  • 5 in 1 Schnittblock

Literatur BPK-S

Downloads

Alle Produktinformationen und Instrumentationsanleitungen sind nur für medizinisches Fachpersonal nach dem Login sichtbar. Sollten Sie noch kein registrierter Benutzer sein, so können Sie Ihre Login-Daten hier anfordern.

Elektronische Gebrauchsanweisungen erhalten Sie unter www.peter-brehm.de/ifu

Fragen Sie uns, falls Sie hier nicht die gewünschten Informationen finden.

Login Formular

Sie sind schon ein registrierter Benutzer unserer Website? Dann fahren Sie bitte fort und melden sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort an.
Anmelden

Kennwort vergessen?